WinTrack- Forum Foren-Übersicht WinTrack- Forum
Hier wird über alles diskutiert, was mit der Planungssoftware WinTrack zu tun hat.
 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Auswahl/Zusammenstellung eines PC-Systems

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    WinTrack- Forum Foren-Übersicht -> Installation
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
IB Schneider



Anmeldedatum: 04.12.2003
Beiträge: 3539
Wohnort: Eislingen

BeitragVerfasst am: 22.06.2015, 09:19    Titel: Auswahl/Zusammenstellung eines PC-Systems Antworten mit Zitat

Hallo,

ich werde immer wieder gefragt, welcher PC für Wintrack geeignet ist. Zuletzt weniger häufig, da eigentlich fast jeder halbwegs aktuelle PC genug Leistung hat.
Da ich mich aktuell auch wieder mit dem Thema beschäftige, möchte ich meine Erkenntnisse hier kundtun.

Für die 2D-Planung reicht ein PC mit aktuellem Intel Celeron G1820 (CPU ab 29,- EUR; Graphic integriert) völlig aus. Eine Steigerung wäre dann ein Pentium G3xxx oder ein i3-4xxx. Alle zeigen auch eine 3D-Ansicht. Erst wenn man sich in der 3D-Ansicht bewegen will, machen sich Unterschiede bemerkbar. Wenn die Pläne größer werden und viele Gebäude von den Ergänzungs-CDs verwendet werden, macht ein i3 Sinn. Dessen eingebaute Graphic ist besser. Kaum besser wird es mit einem i5. Richtig Spaß macht es bei vielen Gebäuden aber weder mit dem i3 noch mit dem i5. Um mehr 3D-Power zu haben, ist eine separate Grafikkarte nötig, sofern man ein Intel-System wünscht.

Die Alternative könnte ein AMD-System sein. Zum Vergleich habe ich hier einen relativ betagten Athlon II x2 250 auf einem Mainboard "Asrock 880GM-LE FX". Dieses hat eine Graphic "Radeon HD4250" onboard. Diese Kombination allein schlägt einen i5-4440 (mit Onchip-Graphic HD4600) um ein Vielfaches.
Ich vermute, dass der Onboard-Graphic-Chip bei 3D-Aufgaben einfach um Längen besser ist als die GPU auf dem Intel-Chip i5-4440. Finde ich enttäuschend, ist wohl aber so.
Das gute Abschneiden ist hier also dem Mainboard mit dem 880G-Chipsatz (inkl. HD4250) anzulasten. Die meisten AMD-Systeme ohne Grafikkarte werden diese Performance nicht zeigen können.

Interessant wäre jetzt noch, ob es eine deutliche Verbesserung mit dem deutlich aktuelleren AMD FX-6300 auf diesem Board gibt.
Oder was ein AMD A8-7600 (Graphic onchip) im Vergleich so leistet.

Falls hierzu jemand was sagen kann, bitte schreiben!

mfg

_________________
"Geht nicht" ist keine Fehlermeldung !


Zuletzt bearbeitet von IB Schneider am 30.06.2015, 07:38, insgesamt 5-mal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
IB Schneider



Anmeldedatum: 04.12.2003
Beiträge: 3539
Wohnort: Eislingen

BeitragVerfasst am: 22.06.2015, 10:00    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo,

eine Ergänzung meinerseits:
zum Vergleich habe ich zwei betagte Grafikkarten (GF6600 und Radeon X1300) mit dem i5-4440 getestet.
Ergebnis:
deutliche Verbesserung. Kommt in die Nähe des AMD-Systems.
Problem ist hier natürlich, dass die alten Karten die Leistung des i5 nicht verarbeiten können, weshalb dieser damit de facto ausgebremst wird.

Andere Karten habe ich nicht zur Verfügung, da ich kein Spieler bin. Doch ich vermute, dass man schon mit einer 100,- EUR-Karte sehr gut auskommen kann. Was billigeres macht keinen Sinn.

Ich verzichte gerne auf dedizierte Grafik, da ich die Leistung im Regelfall nicht brauche, aber der Stromverbrauch deutlich ansteigt. Mit den genannten Karten um 10W (GF6600) bzw. 20W (X1300) im Leerlauf. Jede Karte ist natürlich anders und ich nehme an, aktuelle Karten sind deutlich sparsamer.

mfg

_________________
"Geht nicht" ist keine Fehlermeldung !
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
IB Schneider



Anmeldedatum: 04.12.2003
Beiträge: 3539
Wohnort: Eislingen

BeitragVerfasst am: 24.06.2015, 19:35    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo,

ich habe jetzt die Komponenten für ein aktuelles AMD-System erhalten:
- CPU A8-7600 (Grafik Radeon R7 integriert),
- Mainboard mit A88-Chipsatz,
- 2133er Speicher.

In Kurzform: damit lässt sich ein brauchbares Allround-System erstellen. Auch die Leistung für die 3D-Ansicht ist sehr brauchbar.

Beispielhaft möchte ich die von mir ermittelte Leistung bei der Simulation in der 3D-Ansicht bei unterschiedlichen Systemen auflisten.
Als Referenzgröße nehme ich mein altes AMD-System mit dem Athlon II X2 250 und der Onboard-Grafik 4250 (wie oben schon erläutert).

Code:
(alles ca. Werte)

Athlon II X2 250:                         100%
Intel i5-4440 (onchip-Grafik 4600)         20%
Intel i3-4160 (onchip-Grafik 4400)         20%
Intel i5-4440 (+Geforce 6600)             200%
Intel i3-4160 (+Geforce 6600)             200%
AMD A8-7600 (onchip-Grafik R7)            200%
AMD A8-7600 (+Geforce 6600)               200%


Mein persönliches Fazit:
Wer ein Allround-System mit sehr gutem Preis-/Leistungsverhältnis sucht, kommt um den AMD A8-7600 (oder für 40,- EUR mehr und noch besserer Leistung: A10-7800) nicht herum. Eine extra Grafikkarte ist nicht unbedingt nötig. Der A8 ist für geschätzt 95% der Wintrack-Anwender ausreichend.

Wer auf ein Intel-System setzen will, kommt um die Anschaffung einer extra Grafikkarte nicht herum. Da man hier aber schon mit der mir zur Verfügung stehenden 10 Jahre alten GF6600 ordentlich Leistung erhält (mit aktuellem Treiber!), wird man mit der aktuellen 100,- EUR-Klasse noch einmal einen deutlichen Leistungsschub erhalten und damit den A8/A10 (mit Grafik onchip) deutlich abhängen.
Im Umkehrschluß gilt dann auch, wer mehr 3D-Leistung will/braucht, weil er auch aktuelle 3D-Spiele zocken möchte, empfehle ich ein Intel-System mit Grafikkarte (ab 100,- EUR).

Der Vollständigkeit halber: alle hier genannten Erfahrungen und Empfehlungen sind allein meine Meinung und spiegeln nicht den gesamten Markt wieder.
Darüber hinaus können sie in ein paar Monaten schon wieder überholt sein.

mfg

_________________
"Geht nicht" ist keine Fehlermeldung !
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
IB Schneider



Anmeldedatum: 04.12.2003
Beiträge: 3539
Wohnort: Eislingen

BeitragVerfasst am: 16.12.2019, 13:52    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo,

hier mal ein Update:
Rechner mit den aktuellen AMD-Prozessoren 2200G und 2400G und Nachfolgern sind sehr gut geeignet für Wintrack. Man erhält damit auch eine flüssige 3D-Ansicht.
Für alle anderen aktuellen CPUs empfehlen wir eine separate Grafikkarte, sofern auf eine flüssige 3D-Ansicht wert gelegt wird (Intel-CPUs mit integrierter Grafik sind in der 3D-Leistung nach unserer Erfahrung deutlich schwächer).

mfg

_________________
"Geht nicht" ist keine Fehlermeldung !
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    WinTrack- Forum Foren-Übersicht -> Installation Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Sie können Beiträge in dieses Forum schreiben.
Sie können auf Beiträge in diesem Forum antworten.
Sie können Ihre Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie können Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie können an Umfragen in diesem Forum nicht teilnehmen.
Sie können Dateien in diesem Forum nicht posten
Sie können Dateien in diesem Forum nicht herunterladen


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de